Richtiges Sitzen - Darum ist krummes Sitzen so ungesund!

Tagtäglich sitzen wir stundenlang, ob in der Bahn, bei der Arbeit oder zu Hause. Jeder Mensch verbringt im Schnitt knapp 5 1/2 Stunden am Tag im Setzen - nach eigenen Angaben! Man geht davon aus, dass der tatsächliche Wert deutlich darüber liegt, bis zu 10 Stunden oder mehr werden angenommen!

Das Problem ist - entgegen der allgemeinen Meinung - aber nicht etwa das Sitzen selbst. Aktuelle Studien belegen, dass Sitzen nicht zwangsläufig etwas unnatürliches ist und auch unsere Vorfahren vor vielen hunderttausend Jahren bereits viel saßen. Das Problem entsteht erst dann, wenn wir in einer für den Rücken unnatürlichen Position sitzen.

Eine unnatürliche Position ist dann gegeben, wenn wir krumm oder unentspannt sitzen, beispielsweise auf einem Stuhl mit steiler Lehne oder am PC mit krummen Rücken. Mediziner nennen das salopp "Schildkröten-Haltung", da eine Position eingenommen wird, bei der sich der Kopf wie bei eine Schildkröte vorschiebt. Die Folgen dessen können Rückenschmerzen sein, von denen im Schnitt 8 von 10 Menschen mindestens einmal in Ihrem Leben betroffen sind!
Wie kommt das?
Bei einer krummen Haltung wird die Wirbelsäule einseitig belastet und die natürliche S-Form der Wirbelsäule nicht optimal gestützt. Zusätzlich können dauerhafte einseitige Belastungen die Gelenke überfordern. Die Folge sind die angesprochenen Rücken- oder auch Nackenschmerzen. Auch Ischias kann eine Folge sein.

Die Beschwerden sind dann eine Folge von zu langem, falschen (!) Sitzen, nicht aber vom Sitzen selbst. Mit Sicherheit ist viel Sitzen dann ungesund, wenn es keinen Ausgleich in Form von Bewegung gibt, da Sport generell wichtig für die Gesundheit ist. Ursprung des Problems ist dann aber nicht das Sitzen selbst!

Entgegen vieler Behauptungen ist es zudem nicht so, dass gerades Sitzen im Umkehreffekt automatisch gesund ist. Im Gegenteil: sitzt man zu gerade, kann auch das dem Rücken schaden, da auch dann eine einseitige Belastung zustande kommt und die Gelenke auf Dauer überfordert werden.
Was kann man gegen falsches Sitzen tun?
1. Sitzpositionen veriieren
Sehr empfehlenswert ist vorallem regelmäßiges Umsetzen. Wichtig daran ist, dass durch unterschiedliche Sitzpositionen Gelenke und Wirbelsäule immer unterschiedlich belastet werden und Sie nicht dauerhaft in einer Position verharren, weil genau dann die Belastung für die Gelenke mit der Zeit zu groß wird. Werden die Signale des Körpers, die sich in Form von leichten Schmerzen äußern, dann nicht wahrgenommen, weil Sie gerade abgelenkt sind, können sich die Probleme verrstärken. Daher ist es wichtig, die Belastung bewusst zu verändern, um nicht auf unterbewusste Schutzsignale des Körpers angewiesen zu sein.
2. Regelmäßige Bewegung
Regelmäßige Bewegung in Form von Mini-Spatziergängen kann sehr hilfreich sein, um den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Damit ist nicht joggen gemeint, sondern vielmehr regelmäßige kurze Fußwege innerhalb des Hauses oder auf der Arbeit. Dadurch werden Bänder, Muskeln und Gelenke wieder entlastet und können sich restrukturieren.
3. Besorgen Sie sich einen ordentlichen Sessel
Die Belastungen können wesentlich dadurch reduziert werden, dass Ihr Körper gut gestützt wird und Sie entspannt sitzen. Entspanntes Sitzen bedeutet in diesem Fall, dass die Belastungen reduziert werden, wodruch das Entstehen von eventuellen Schmerzen verhindert werden kann.
Darüber hinaus sorgt ein guter Sessel auch dafür, dass Sie sich gut entspannen können. Schmerzen werden in einem verspannten oder angespannten Zustand deutlich stärker wahrgenommen.
Wichtig: Letztlich reicht ein guter Sessel alleine nicht aus, um Rückenschmerzen vorzubeugen. Gleiches gilt für den ersten Punkt. Es bringt wenig, auf einem harten Sessel mit steiler Lehne zu sitzen und sich regelmäßig umzusetzen. In fast allen Positionen tritt dann nämlich durch das übermäßige Geradesitzen eine einseitige Belastung auf. Daher lässt sich abschließend nur sagen, dass eine Kombination der drei Grundsätze die wohl beste Möglichkeit darstellt, Rückenschmerzen vorzubeugen. Tun Sie Ihrem Rücken etwas Gutes und gönnen Sie Ihm die Erholung! Im Gegenzug werden Sie schmerzfrei bleiben!